Samstag, 15. Oktober 2016

Rezension zu "Soap Fever"

Jana von Bergner

Die Liebesgeschichte einer Reporter-Praktikantin und einem Filmstar nun auch aus der Sicht des Stars

Leon Leinbaum, 19 Jahre alt, Filmstar, erfährt von einer klatschwütigen Reporterin im Krankenhaus, dass seine Freundin einen anderen hat. Einen Fußballspieler.
Vom Filmstar zum Fußballspieler, so schnell kann’s gehen.
Und sie hat ihn nicht mal im Krankenhaus besucht, als er sich einen Virus eingefangen hat!
Und dann ist da diese Praktikantin, die so hartnäckig scheint, aber im wahren Leben eher klein und zart wirkt. Merle. Sie will ein Interview mit ihm führen, und stellt dabei ziemlich mutige Fragen.
Leon hat ein Geheimnis, dass er niemandem anvertraut, schon gar nicht an diese Praktikantin!
Aber Merle hat es ihm angetan, und ehe er sich versieht, hat er sich verliebt.
Aber vertraut er ihr? Und was ist mit seinem Geheimnis?






Dieses Buch erzählt authentisch, was Leon, der Filmstar und Normalsterbliche, empfindet, als er auf Merle trifft.
Man muss dieses Buch unbedingt lesen, auch wenn man „Casting Fever“ nicht kennt. Man kann das Buch gut lesen, auch ohne Vorkenntnisse.
Es warten sympathische, teilweise etwas nachdenklich machende Protagonisten, ein guter Schreibstil und eine grandiose Handlung auf euch!
Kommentar veröffentlichen