Dienstag, 29. November 2016

Vorstellung "Arvelle"

Hier ist jetzt Post Nr. 2:
Ich habe drei meiner Neuzugänge, die ich euch gestern vorgestellt habe (Siehe Meine Neuzugänge im November), von Arvelle bekommen.
Arvelle ist eine Seite, die...
Nein, dazu später mehr.
Erstmal ist hier jetzt nochmal ein Foto der Arvelle-Neuzugänge:







Auf dem Bild seht ihr diese Bücher:

  "Famous in Love - Blitzlichtgewitter" von Rebecca Serle ist Teil 2 der "Famous in Love"-Trilogie. Das ist eine schöne Reihe, gut zum zwischendurch lesen, aber so eine große Liebe wie zum Beispiel zu "Muffins & Marzipan" und "Jagd in der Tiefsee" (ein tolles Buch, stell ich euch irgendwann mal vor) gibt es zu der Reihe einfach nicht. Aber das kann ja bei euch anders sein.

- "Secret Love - Geheime Liebe" von Dirk Walbrecker ist aus der "Girls in Love"-Reihe von Langenscheidt-Verlag. Die Reihe besteht aus Bücher, die deutsch-englisch sind, und meistens nicht aufeinander folgen. Also hat z. B. "King of Hearts - König der Herzen" nichts mit "San Franzisko Love Affair - Verliebt in San Franzisko" zu tun.

- "Conni, Dina und der Babysitterclub" von Dagmar Hoßfeld ist der 12. Teil der Conni & Co-Reihe, zu der im Sommer auch ein Film erschienen ist. Der Film kommt aber nicht wirklich an das Buch ran, hab ich mir sagen lassen. Ich selbst hab lediglich das Buch zum Film gelesen.


Und jetzt zu Arvelle:
Arvelle ist eine Seite, auf der man alle möglichen Bücher ab 99 ct kaufen kann.
Das liegt daran, dass diese Bücher meist Mängelexemplare oder "Restposten".

Wenn ihr bei Rebuy schon mal Bücher bestellt habt, denkt ihr jetzt vielleicht "Nee, vergiss es! Dann sind die Bücher wieder so kaputt und beschädigt wie bei Rebuy!", aber dem ist nicht so.
(Ich will Rebuy aber nicht schlecht machen! Ich habe das nur immer wieder von anderen gehört, teilen kann ich diese Erfahrung aber nicht. Die Bücher, die ich von da habe, sind in gutem Zustand.)

Die Bücher von Arvelle würde man ohne den Stempel "Mängelexemplar" nicht als solche erkennen. (Jedenfalls nicht auf den ersten Blick.)
Ich habe von lovelybooks einen 20€ Gutschein zur Verfügung gestellt bekommen, und habe drei verhältnismößig teure Bücher gekauft.
Andere haben davon sogar 10 Bücher gekauft!
Aber es gab da sooooo viele schöne Bücher, dass ich letztendlich die Bücher genommen habe, die ich von Anfang an haben wollte. Bis ich, als die Bestellung ankam, meine Lieblingsreihe "Mythos Academy" dort für 4€ gesehen habe.
Meine nächste Bestellung wird nicht lange auf sich warten lassen...

Das wars dann mit meinem sinnfreien Gelaber zu Arvelle.
Hier ist jetzt noch der Link:
https://www.arvelle.de/

Und damit sage ich dann mal:
Bis dann,
eure Nadja
Kommentar veröffentlichen