Sonntag, 5. Februar 2017

Bookie Sunday - Rezension zu "Patrick"



Ich durfte schon vor einer Weile den 4. Teil der Heil mich-Reihe lesen, aber die rezi kommt erst jetzt, weil ich mal wieder zu chaotisch war...
Es besteht keine große Spoilergefahr, aber am schönsten ist es, die Bände nacheinander zu lesen.

Juliette ist entsetzt. Ihr früherer Chef ist in Rente gegangen, weshalb sie einen neuen vor die Nase gesetzt bekommt.
Doch das ist nicht das Problem. WER es ist, schon.


Sie ist nun die Sekretärin von Patrick St. Claire, dem größten A*** der gesamten Firma.
Er behandelt sie unmöglich, sogar, als er ihr hilft.
Doch er HAT ihr geholfen, und sie muss erkennen, dass es noch einen größeren Mistkerl gibt...

Patrick St. Claire ist der neue Teilhaber der Thompson Holding und außerdem nicht sehr beliebt.
Er macht seinen Job hervorragend, aber von Freundlichkeit oder auch nur einem kleinen Lächeln kann man bei ihm nur träumen.
Vor allem seine Sekretärin geht ihm gehörig auf den Senkel, obwohl sie eigentlich ganz nett aussieht.
Als Julia (Ja, er kann sich nicht mal ihren Namen merken!) dann aber Hilfe braucht, bietet er ihr etwas an, mit dem sie unterstützt wird, aber seine Bedingungen sind SEHR… Nennen wir es gewöhnungsbedürftig.

Auch der vierte Teil der „Heil mich“-Reihe hat mich komplett überzeugt.
Juliette ist eine tolle Hauptfigur, und Patrick ist… Na ja, Patrick eben.
Das Buch ist voller überraschender Wendungen und ich konnte auf jeder einzelnen Seite mitfiebern.
Zudem merkt man gar nicht, dass das Buch von zwei Personen geschrieben wurde. (Nur bei Patricks „Unterstützung“ bin ich mir sicher, dass die Idee von Melanie kommt. ;) )
Freut euch auf ein tolles Buch, dass man in einem Rutsch durchlesen kann!



Vielen Dank an Melanie Weber-Tilse und Alisha McShaw, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte!
Kommentar veröffentlichen