Mittwoch, 2. November 2016

Rezension zu "Alles, was du suchst"

Fischer-Verlage


Der Klappentext:
›Alles, was du suchst‹ von Marie Force ist ein romantischer und witziger Liebesroman und zugleich der 1. Band der Bestseller-Reihe ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹. Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührter Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann Funken und schließlich Gefühle.


Meine Meinung:
Ein rundum perfektes Buch! Cameron und Will sind großartige, authentische Protagonisten, die Abbotts eine warmherzige, liebenswerte Großfamilie, von der man gerne ein Teil wäre. Die Kulisse ist ebenfalls einfach wahnsinnig toll und man kann sie sich total gut vorstellen. Da es sich um eine Reihe handelt, habe ich die ganze Zeit beim Lesen schon gedacht „Darum könnte es im nächsten Teil gehen.“, und da gibt es sehr viele Personen, von denen der nächste Teil handeln könnte! Aber zu diesem Buch kann ich erst einmal sagen: Hut ab! Ein wundervolles, liebenswertes Buch, das nur darauf wartet, von euch als Lieblingsbuch auserkoren zu werden!
Kommentar veröffentlichen