Dienstag, 8. November 2016

Rezension zu "Ein Mitbewohner zum Verlieben"

Da ich ein Interview mit Fiona Winter geführt habe, kommt hier erst mal eine Rezension zu einem Buch von ihr:

Digital Publishers
Maja ist am Ende.
Erst mach ihr Freund mit ihr Schluss, weshalb sie kurzentschlossen auszieht, und dann ist auch noch das Zimmer in der WG ihres besten Freundes, das bis vor kurzem unbewohnt war an jemand anderen vergeben. Und dieser andere ist ausgerechnet Felix, ihr früherer Schwarm. Na das kann ja heiter werden! Dabei fing der Tag doch eigentlich so gut an, schließlich hatte sie sich entschieden, sich an ein neues Studium zu wagen. Doch das war irgendwie vielleicht nicht ganz so gut…

Weil Maja so von der Rolle ist, quartiert sie sich kurzentschlossen doch in dem WG-Zimmer, in dem sie einziehen wollte, ein. Felix ignoriert sie dabei. Da ist der Ärger allerdings vorprogrammiert…
Und das ist nicht das Einzige, was ein bisschen zu viel Chaos in Majas Leben verursacht, vor allem weil Felix zwar ein Idiot ist, aber ihr trotzdem nicht aus dem Kopf geht…

Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn! Es ist witzig und humorvoll geschrieben, handelt von einer authentischen Person, die zu dem steht, was sie ist, und einem Leben, das mit Ecken und Kanten trotzdem irgendwie perfekt ist. Also, liebe Chaotinnen und Chaoten, liebe Fans von Fiona Winter und alle anderen: Lest dieses Buch, es wird euch nicht enttäuschen!
Kommentar veröffentlichen