Freitag, 23. Dezember 2016

Rezension zu "The nightmare before Christmas"

Da morgen Weihnachten ist, haben wir hier für euch einen passenden Manga, rezensiert von Luna:

Eckdaten:
Verlag: Egmont Verlag
Preis: 6,50 €
Erscheinungsjahr: 2005
Seitenzahl: 166 Seiten

Klappentext:
Schwarze Nacht überall
Jack Skallington, sympathischer Regent der Angst, wandelt schwermütig durch das düstere Städtchen Halloween, denn er ist es leid, Furcht und Schrecken zu verbreiten. Zufällig entdeckt er dabei die Wiege der Weihnacht: Christmastown … und ist begeistert! Jack lässt den Weihnachtsmann entführen um dessen Platz einzunehmen. Fortan will er, der Meister des Grauens, den Kinder die weihnachtliche Freude bescheren.
Manga Adaption des Stop-Motion Klassikers von Tim Burton

Meine Meinung:
Ich wollte schon lange den Film sehen, da ich ein großer Tim Burton Fan bin und als es den dann nicht in der Stadtbibliothek zum Ausleihen gab, hab ich die Manga Version genommen. Ich hab den Manga innerhalb eines Tages verschlungen, da er mir einfach unglaublich gut gefallen hat.
Der Zeichenstil war eher Manga untypisch, was ich aber nicht schlimm fand. Stattdessen wurde die Art aus dem Film übernommen, was das Ganze so natürlich realistischer rüberkommen lässt.
Ob einem die Geschichte gefällt, ist natürlich Meinungssache, aber die Story hat mir einfach super gefallen, und das, obwohl ich wirklich nicht viel für Weihnachten übrig hab. *hust* nur noch Kommerzkacke *hust*
Den Film möchte ich trotzdem noch sehen, einfach, weil es ein Klassiker ist, den man sich auch angeschaut haben muss.
Kommentar veröffentlichen