Mittwoch, 8. März 2017

Bookie Wednesday - Rezension zu "Cindy & Rella"

Hallo ihr Lieben,
da die Blogtour zu Cindy und Rella am Freitag schon bei mir Halt macht, habe ich hier noch meine Rezi für euch:

Cindy und Rella.
Zwei Mädchen, dessen Geburtstag kurz bevorsteht.
Sie kennen sich nicht, doch die haben beide einen Wunsch.
Rella wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich aus dieser Fabrikhalle zu kommen, in der sie ihr ganzes Leben verbracht hat. Sie möchte raus, nach Divitiae - der Ort, für den alle in der Fabrikhalle arbeiten und produzieren.

Dann bekommen manche Arbeiter eine Chance, dorthin zu kommen, und Rella MUSS einfach zu diesen Arbeitern gehören!
Cindy hat solche Probleme nicht. Sie lebt in Berlin, hat einen reichen Vater und möchte ihren Geburtstag mit einer riesigen Party feiern, zu der unzählige Stars und Sternchen kommen.
Doch dieser Abend wird ganz anders, als erwartet.

Auf Cindy und Rella wartet viel. Ein unbeschreibliches Erlebnis. Eine Wahrheit, die alles verändert. Und das Bewusstsein, wie sehr man getäuscht werden kann.


Der Titel sagt: "Das ist ein Cinderella-Buch."
Ich sage: "Nö. Modewort sieht anders aus."
Klar, Rella ist die, die sich abrackert, aber Cindy ist ganz bestimmt nicht die böse Stiefschwester.
Das Ganze ist eher realitätsnah.
Ein Wort - kein Spoiler - ist bei mir besonders hängengeblieben. "Reagenzeltern". Das macht schon ein bisschen deutlich, dass es keine Friede, Freude, Eierkuchen-Welt ist.
Cindy und Rella erzählen abwechselnd von ihrem Alltag, von ihrem Leben, doch zwischendurch gibt es zusätzlich Passagen, die mit "Cindy & Rella" betitelt sind, und etwas beschreiben, was zum selben Zeitpunkt bei beiden passiert. Das hat mich teilweise verrückt gemacht, weil sowas doch eigentlich gar nicht möglich ist.
Das war so... Spannend. Dadurch wurde einem die Verbindung zwischen den beiden Mädchen deutlich, die sich anfangs überhaupt nicht kennen.
Abgesehen von ein, zwei Logikfehlern hat mir das Buch sehr gut gefallen, und es wird euch auch gefallen, wenn ihr dystopische Jugendbücher mögt.
Kommentar veröffentlichen