Donnerstag, 20. April 2017

Bookie Thursday - Rezension zu "Spiegelsplitter"

Hallo ihr Lieben,
Während sich die Themenwoche zu Rose Bloom auf Facebook fast vorbei ist, habe ich Ava Reeds "Spiegelsplitter" lesen dürfen.

Caitlin, genannt Cat, war noch nie so wirklich normal. Egal wie oft sie in einen Spiegel schaute, nie könnte sie ihr Spiegelbild sehen.
Nach dem Tod ihres Vaters zieht sie mit ihrem Kindermädchen Erin nach Irland. Dort arbeitet sie in einem Buchladen, der Freunden von Erin gehört.
Doch kurz vor ihrem 18. Geburtstag häufen sich die Ereignisse. In ihre Klasse kommen gleich zwei neue Schüler, Finn und Mago.
Was sie nicht weiß: Finn ist kein normaler Schüler, ja, nicht einmal ein Mensch!
Und was hat es mit dieser Tätowierung auf sich, die Cat auf einmal hat?

Ich muss gestehen, dass dieses Buch das erste von Ava Reed ist, das ich gelesen habe. ☺️
Ich bin schon total gespannt auf den zweiten Teil, den ich mir ganz bald besorgen werde - nein, besorgen MUSS!

In jedem Kapitel erzählen Cat und Finn einen Teil. Dadurch bekommt man einen super Einblick in die Gefühlswelt der beiden, und versteht immer, was in den beiden vorgeht.
Cat und Finn sind beide großartige Hauptfiguren, die ich schon nach ein paar Kapiteln in mein Herz geschlossen habe.
Ava Reed hat mit diesem Buch eine wahnsinnig tolle Parallel-Welt geschaffen, über die man ewig nachdenken könnte!
Eigentlich kann ich nur sagen:
Lest dieses Buch! Es ist ein absolutes Must-Read (oder Must-Reed 😜) für Fantasy- und Romantasy-Fans!
Kommentar veröffentlichen