Montag, 3. April 2017

Phönixwoche - Rezension zu "Der schwarze Phönix"

Hallo ihr Lieben,
ich habe mich entschlossen, euch nun nacheinander meine bisherigen Rezis zu den Funken der Phönixakademie zu präsentieren. Und wo beginnt man da am besten? Natürlich bei Funke eins. ;)



Willkommen in der Phönixakademie!
Darf ich euch vorstellen, mit wem ihr es zu tun habt?
Da wären zu allererst einmal Robin, ein schwarzer Phönix. Dann ist da noch Aves, ein Schüler der Akademie. Und dann gibt es noch Lion und nicht zu vergessen Frederik.
Einer ist der Böse, einer der Gejagte, viele die Retter und Zweifler.
Was das alles heißen soll? Dazu sage ich nichts, denn dann verrate ich alles.


Ein wahnsinnig toller Auftakt der Reihe! Man fiebert mit allen mit, sieht alles aus vielen Perspektiven und ist hautnah dabei. Als ich das Buch gelesen habe, hat es nur ein paar Seiten gedauert, und ich habe mich gefühlt, als würde ich eine Serie gucken. Total toll gemacht!
Also, bleibt dran!
Es verspricht spannend zu bleiben!
Kommentar veröffentlichen